Liebe Bürger und Besucher der Feldbergregion,

nachdem Sie seit dem Herbst 2013 in den verschiedenen Foren bis Mitte Januar 2017 insgesamt über 35.000 Beiträge gepostet haben, wurden die Foren nun aus technischen Gründen zurückgesetzt. Die bisherigen Beiträge haben wir archiviert.

Das Forum bietet auch künftig eine Plattform zur Diskussion und zum Austausch von Informationen zu den naturschutz- und umweltrelevanten Themen.

Im Interesse einer sachlichen und konstruktiven Diskussion bitten wir von persönlichen und polemischen Beiträgen abzusehen. Eine sachliche und auf Überzeugung der politisch Verantwortlichen gerichtete Diskussion sollte allein von der Kraft der Argumente getragen werden. Daher bitten wir um Respekt gegenüber allen Diskutanten und den Verzicht auf Polemik. Beleidigende Beiträge werden daher gelöscht.


Kommentare  

#15 Hans Tester 2017-07-05 07:56
Mann, ihr seid aber auch prinzipiell gegen alles...
Zitieren
#14 Tourismus 2017-04-09 09:30
http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/weilrod/landsteiner-muehle-hat-geschlossen_17806283.htm

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/weilrod/junge-fluechtlinge-verlassen-erbismuehle_17803632.htm
Zitieren
#13 Shuttle 2017-03-29 07:38
http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/schmitten/shuttle-bus-zum-feldberg_17782832.htm
Zitieren
#12 feldberg Shuttle 2017-03-28 07:15
http://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/vordertaunus/Pilotprojekt-Taunus-Shuttle-Acht-Haltestellen-im-Feldberggebiet;art48711,2547236
Zitieren
#11 link 2017-03-16 07:22
zitiere Interview Tourismus:
Großes Interview mit Schmittens Bürgermeister Kinkel auf Seite 19 der TZ. Klares Bekenntnis, dass Sommerrodelbahn da acta gelegt ist.


http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Schmitten-wo-sind-die-Touristen;art48706,2526270
Zitieren
#10 Kostanix! 2017-03-15 17:12
Es gibt zwei einfache und kostengünstige Maßnahmen um Schmitten für Tagesgäste und Bewohner attraktiver zu machen:

1. Sperrung des Feldberggebietes für Krafträder von Freitag bis Sonntag

2.Abriss des Hotel Ernst

Beides liegt in den Händen der Kreisverwaltung. Wer steht da auf der Bremse?
Zitieren
#9 Interview Tourismus 2017-03-15 07:42
Großes Interview mit Schmittens Bürgermeister Kinkel auf Seite 19 der TZ. Klares Bekenntnis, dass Sommerrodelbahn da acta gelegt ist.
Zitieren
#8 Tourismus 2017-03-15 07:31
http://www.taunus-zeitung.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Urlaubsregion-Usinger-Land;art48706,2524620
Zitieren
#7 Tourismus 2017-02-18 10:58
http://www.usinger-anzeiger.de/wirtschaft/wirtschaft-regional/schmitten-fuer-touristen-attraktiv_17689909.htm
Zitieren
#6 Chaos im Schnee 2017-01-24 08:03
http://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/usinger-land/Flachlandtiroler-blockieren-Hotelparkplatz;art48706,2438475

Man sollte wirklich nachdenken, bevor man eine Sommerrodelbahn am Windeck unterstützt.
Zitieren
#5 Verkauf des Liftes 2017-01-23 16:52
Weiß jemand wem das Areal gehört?
Zitieren
#4 Desaster 2017-01-23 09:47
Die Einhaltung der Verkehrsregeln ist ein "Desaster für Skiliftbetreiber":

http://www.usinger-anzeiger.de/lokales/schmitten/die-letzte-saison-fuer-die-liftbetreiber-am-pechberg_17627862.htm

Der Tourismus kann nur florieren, wenn jeder Besucher parken kann, wo er halt will? Interessante Einsicht, wo es doch immer heißt: "Alles was dem Tourismus nutzt, ist auch gut für die Anwohner!"

Die Gemeinde kann froh sein, dass der Feldberg nicht zum "Wiegand-Erlebnisberg" geworden ist. Dann wären nämlich langst Forderungen auf dem Tisch, mehr öffentliche Parkplätze zu bauen.
Zitieren
#3 So ist es! 2017-01-20 14:57
zitiere Thomas aus OR:

Was wir an den wenigen Wochenenden im Winter hier in Oberreifenberg für Verkehrschaos und rücksichtsloser Wildparkerei erleben, wäre bei der ursprünglich geplanten SRB an der Nordbahn ganzjährige Realität an schönen Wochenenden geworden.


Nicht nur an den Wochenenden, die Lage reicht auch für einen Kurzausflug nach der Schule. Lustig zu beobachten übrigens, dass gerade die Befürworter der SRB sich über das Chaos an Wintertagen beschweren. Vielleicht denken die Damen und Herren noch einmal nach, bevor sie die nächste Schnapsidee unterstützen, die einem Investor und dem Feldberghofwir viel Geld und uns allen Probleme bringt. Gut, dass einige Bürger aufmerksam waren, als der Feldberg verschenkt werden sollte.

Natur ist Trumpf, wir brauchen keine Kirmes und keinen Motorsport am Feldberg.
Zitieren
#2 Thomas aus OR 2017-01-20 11:53
zitiere Rodelverkehr:
http://www.verkehrsverband-hochtaunus.de/Aktuelles+_+Verkehr/Winter_+Schnee+_+Zusatzbusse+am+21_+_+22_01_2017+zum+Gro%C3%9Fen+Feldberg-p-1042.html


Was wir an den wenigen Wochenenden im Winter hier in Oberreifenberg für Verkehrschaos und rücksichtsloser Wildparkerei erleben, wäre bei der ursprünglich geplanten SRB an der Nordbahn ganzjährige Realität an schönen Wochenenden geworden.
Zitieren
#1 Rodelverkehr 2017-01-19 20:16
http://www.verkehrsverband-hochtaunus.de/Aktuelles+_+Verkehr/Winter_+Schnee+_+Zusatzbusse+am+21_+_+22_01_2017+zum+Gro%C3%9Fen+Feldberg-p-1042.html
Zitieren

Kommentar schreiben