Liebe Bürger und Besucher der Feldbergregion,

nachdem Sie seit dem Herbst 2013 in den verschiedenen Foren bis Mitte Januar 2017 insgesamt über 35.000 Beiträge gepostet haben, wurden die Foren nun aus technischen Gründen zurückgesetzt. Die bisherigen Beiträge haben wir archiviert.

Das Forum bietet auch künftig eine Plattform zur Diskussion und zum Austausch von Informationen zu den naturschutz- und umweltrelevanten Themen.

Im Interesse einer sachlichen und konstruktiven Diskussion bitten wir von persönlichen und polemischen Beiträgen abzusehen. Eine sachliche und auf Überzeugung der politisch Verantwortlichen gerichtete Diskussion sollte allein von der Kraft der Argumente getragen werden. Daher bitten wir um Respekt gegenüber allen Diskutanten und den Verzicht auf Polemik. Beleidigende Beiträge werden daher gelöscht.

Mit meiner Teilnahme am Forum stimme ich der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten durch die Feldberginitiative e.V. gemäß der Datenschutzerklärung zu.

 

Kommentare  

#667 Weiltalweg 2021-06-18 17:19
Der Weiltalweg soll komfortabler werden:

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/hochtaunus-und-region/landkreis-hochtaunus/weiltalweg-soll-ausgebaut-werden_23928375
Zitieren
#666 Gastronomen fordern 2021-06-08 14:16
https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/hochtaunus-und-region/landkreis-hochtaunus/hochtaunus-heimische-gastronomen-kritisieren-kommunales-kirchturmdenken_23847938
Zitieren
#665 Nächster Versuch 2021-05-27 10:04
zitiere Seilbahn Glashütten:
Am 29.04. wurde der der neue Antrag zur erweiterten Machbarkeitsstudie Seilbahn beim Planungsausschuss des Regionalverbandes erneut um eine Sitzungsrunde verschoben:

"1. Machbarkeitsstudie zu Seilbahnen im Nahverkehr
Antrag der Unabhängigen Gruppe
IV-2021-13
Beschluss:
Der Verbandskammer wird empfohlen, den Antrag der Unabhängigen Gruppe,
Drucksache Nr. IV-2021-13, um eine Sitzungsrunde zurückzustellen."

https://rim.ekom21.de/regionalverband/sdnetrim/UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZQRk8PTWkBtn8Z3E650faBdO5WKwWKMyWf5aIeJEjZY5/Oeffentliche_Niederschrift_Planungsausschuss_29.04.2021.pdf


Morgen wird der nächste Versuch gestartet.
Zitieren
#664 Witz? Schande? 2021-05-18 12:56
Sanierung ohne absehbares Ende:

https://www.fnp.de/lokales/hochtaunus/feldberghof-baustelle-aergert-die-ausfluegler-90612322.html
Zitieren
#663 Vielen Dank! 2021-05-05 10:24
zitiere Seilbahn Glashütten:
Am 29.04. wurde der der neue Antrag zur erweiterten Machbarkeitsstudie Seilbahn beim Planungsausschuss des Regionalverbandes erneut um eine Sitzungsrunde verschoben:


Vielen Dank für den Link. Laut Protokoll ist Verbandsdirektor Horn in Sachen Seilbahn weiter aktiv. Mal sehen, welche Strecke als nächste untersucht wird.

Die Machbarkeitsstudie für die Verbindung Hohemark-Schmitten ist, trotz der sehr wohlwollenden Berechnungen, zu einem niederschmetternden Ergebnis gekommen.

Hoffentlich werden keine weiteren Steuergelder für die Planung einer kommerziellen Freizeitbahn verwendet.
Zitieren
#662 Seilbahn Glashütten 2021-05-05 08:19
Am 29.04. wurde der der neue Antrag zur erweiterten Machbarkeitsstudie Seilbahn beim Planungsausschuss des Regionalverbandes erneut um eine Sitzungsrunde verschoben:

"1. Machbarkeitsstudie zu Seilbahnen im Nahverkehr
Antrag der Unabhängigen Gruppe
IV-2021-13
Beschluss:
Der Verbandskammer wird empfohlen, den Antrag der Unabhängigen Gruppe,
Drucksache Nr. IV-2021-13, um eine Sitzungsrunde zurückzustellen."

https://rim.ekom21.de/regionalverband/sdnetrim/UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZQRk8PTWkBtn8Z3E650faBdO5WKwWKMyWf5aIeJEjZY5/Oeffentliche_Niederschrift_Planungsausschuss_29.04.2021.pdf
Zitieren
#661 Mehr davon! 2021-04-29 11:29
zitiere Illegale Trails:
https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/hochtaunus-und-region/landkreis-hochtaunus/hochtaunus-mountainbike-trails-in-der-kritik_23598952?fbclid=IwAR1djmIJ3rnaqrzy-ocCj2a6Ho9qAcIsrQz2tAISW8FMADAYZg-PQslPHB8


Solche Trails werden förmlich aus dem Boden schießen, wenn die Radler endlich mit der Seilbahn zum Feldberg fahren können. Dann entfallen lästige Fahrten mit dem Bus, der ohnehin viel zu selten fährt, und wie wir seit der Machbarkeitsstudie wissen, meistens nahezu leer ist.

Der Betreiber wird sicher Tageskarten anbieten, die den "schlafenden Riesen" endlich aus seinem Schlummer reißen werden.
Zitieren
#660 Illegale Trails 2021-04-28 17:51
https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/hochtaunus-und-region/landkreis-hochtaunus/hochtaunus-mountainbike-trails-in-der-kritik_23598952?fbclid=IwAR1djmIJ3rnaqrzy-ocCj2a6Ho9qAcIsrQz2tAISW8FMADAYZg-PQslPHB8
Zitieren
#659 Fahrrad 2021-04-27 07:57
https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/hochtaunus-und-region/landkreis-hochtaunus/radtouren-im-hochtaunuskreis-adfc-sieht-unausgeschopftes-potenzial_23588447
Zitieren
#658 UMPAS 2021-04-19 09:33
zitiere Heli Spektakel:


Ja, stimmt, ich hatte bei der Lektüre die Architektin nicht mit der Helikopterpilotin zusammengebracht...

Also alles ganz uneigennützig.


Uneigennützig sind auf dem Feldbergplateau nur die Umweltpaten aktiv. Die kümmern sich auch um den Müll, den die Kunden der kommerziellen Akteure dort hinterlassen. Dafür kann man nur herzlich dankbar sein.

Ich finde es übrigens durchaus legitim, wenn jemand dort kommerzielle Ziele verfolgt. Man sollte es aber auch deutlich sagen.

Leider wird es mE weiter so laufen wie bisher. Die Gemeinde Schmitten hat die Verantwortung und trägt die Kosten, den Profit streichen andere ein. Der Feldberg ist für Schmitten ein Kostenfaktor, auf der Einnahmenseite steht nur die Grundsteuer.

Spätestens wenn die Zufahrt zum Plateau saniert werden muss, wird sich das auch in Schmitten herumsprechen.
Zitieren
#657 Heli Spektakel 2021-04-17 12:54
zitiere Dabei?:
zitiere Lärm muss sein!:


Ich meine, die Dame mit dem Heli ist auch bei der Runde, die den Feldberg vertourismen will, dabei.
Wenn schon kein Motorrad-, dann doch zusätzlicher Heli Lärm, cool! Entspannung pur.


Die Veranstalterin der Heli-Events ist nicht "dabei", sie leitet die "Zukunftsinitiative Großer Feldberg".

FNP vom 24.3.2021:

""Wir möchten Sie gerne darüber informieren, dass nach einigen Unstimmigkeiten die Zukunftsinitiative Großer Feldberg wieder unter meiner Leitung steht", teilt Sonja Thomsen, Diplom-Ingenieurin für Innenarchitektur, mit."


Ja, stimmt, ich hatte bei der Lektüre die Architektin nicht mit der Helikopterpilotin zusammengebracht...

Also alles ganz uneigennützig.
Zitieren
#656 Lektüre 2021-04-15 17:41
Man kann ja auch mal etwas anderes lesen:

https://www.betterhelp.com/advice/personality-disorders/the-psychology-behind-sense-of-entitlement/
Zitieren
#655 Dabei? 2021-04-15 14:21
zitiere Lärm muss sein!:


Ich meine, die Dame mit dem Heli ist auch bei der Runde, die den Feldberg vertourismen will, dabei.
Wenn schon kein Motorrad-, dann doch zusätzlicher Heli Lärm, cool! Entspannung pur.


Die Veranstalterin der Heli-Events ist nicht "dabei", sie leitet die "Zukunftsinitiative Großer Feldberg".

FNP vom 24.3.2021:

""Wir möchten Sie gerne darüber informieren, dass nach einigen Unstimmigkeiten die Zukunftsinitiative Großer Feldberg wieder unter meiner Leitung steht", teilt Sonja Thomsen, Diplom-Ingenieurin für Innenarchitektur, mit."
Zitieren
#654 FNP-Print 2021-04-15 11:46
zitiere Events?:
zitiere Ja, aber ...:

... beide Artikel interessieren die Profiteure der Natuparkverhunzung nicht. Jetzt soll ja erst mal ein attraktiveres Umfeld für Heli-Events geschaffen werden. Auch die Wiederbelebung der Feldbergrennen wird ins Spiel gebracht.


Gibt es dazu Quellen


"Als Berufspilotin hat die Inhaberin des "Thomsen Heli-Service" schon mehrere Heli-Events mit Rundflügen über den Feldberg veranstaltet. Als Sponsor für ein mögliches Feldbergrennen-Revival hat sie BMW im Boot."

Quellenangabe: Usinger Neue Presse vom 24.03.2021, Seite 13
Zitieren
#653 Lärm muss sein! 2021-04-15 11:29
zitiere Ja:
zitiere Events?:


Gibt es dazu Quellen


Es hat bereits 6 Heli-Events gegeben, das 7. findet im September statt.

http://www.thomsen-heli.com/preise

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/schmitten/zukunftsinitiative-feldberg-sieht-taunusgipfel-auf-optischem-tiefpunkt_23470610


Ich meine, die Dame mit dem Heli ist auch bei der Runde, die den Feldberg vertourismen will, dabei.
Wenn schon kein Motorrad-, dann doch zusätzlicher Heli Lärm, cool! Entspannung pur.
Zitieren
#652 Ja 2021-04-14 19:32
zitiere Events?:


Gibt es dazu Quellen


Es hat bereits 6 Heli-Events gegeben, das 7. findet im September statt.

http://www.thomsen-heli.com/preise

https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/schmitten/zukunftsinitiative-feldberg-sieht-taunusgipfel-auf-optischem-tiefpunkt_23470610
Zitieren
#651 Events? 2021-04-14 17:39
zitiere Ja, aber ...:

... beide Artikel interessieren die Profiteure der Natuparkverhunzung nicht. Jetzt soll ja erst mal ein attraktiveres Umfeld für Heli-Events geschaffen werden. Auch die Wiederbelebung der Feldbergrennen wird ins Spiel gebracht.


Gibt es dazu Quellen
Zitieren
#650 Ja, aber ... 2021-04-13 18:46
zitiere Attraktionen!:
zitiere TTS:

4) Wird bei der historischen Betrachtung der Feldbergrennen auch diese Quelle genutzt werden?

https://www.spiegel.de/politik/das-motorclub-regime-a-531d80ef-0002-0001-0000-000028957212?context=issue


Immer wieder schön, dieser Artikel!

Ähnlich der Bericht in einem Alpinforum, der schon 2012 die lauschigen und einladenden Attraktionen auf der Wasserkuppe dokumentiert. Attraktionen, Attraktionen, wie sie so ein Mittelgebirgsgipfel unbedingt braucht...

https://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?t=43985

Man beschütze bitte unseren Berg vor solchen Grausamkeiten!


... beide Artikel interessieren die Profiteure der Natuparkverhunzung nicht. Jetzt soll ja erst mal ein attraktiveres Umfeld für Heli-Events geschaffen werden. Auch die Wiederbelebung der Feldbergrennen wird ins Spiel gebracht.
Zitieren
#649 Attraktionen! 2021-04-09 22:41
zitiere TTS:

4) Wird bei der historischen Betrachtung der Feldbergrennen auch diese Quelle genutzt werden?

https://www.spiegel.de/politik/das-motorclub-regime-a-531d80ef-0002-0001-0000-000028957212?context=issue


Immer wieder schön, dieser Artikel!

Ähnlich der Bericht in einem Alpinforum, der schon 2012 die lauschigen und einladenden Attraktionen auf der Wasserkuppe dokumentiert. Attraktionen, Attraktionen, wie sie so ein Mittelgebirgsgipfel unbedingt braucht...

https://www.alpinforum.com/forum/viewtopic.php?t=43985

Man beschütze bitte unseren Berg vor solchen Grausamkeiten!
Zitieren
#648 Feldberghof 2021-04-09 16:31
"Wiedereröffnung steht bald bevor"

Das meldete die FNP vor 14 Monaten. Dann kamen Meldungen, dass im Frühjahr 2021 mit der Wiedereröffnung zu rechnen sei. Weiß jemand, ob sich da oben etwas tut? Auf den Bildern der Webcam sieht man nur seit Wochen den selben Container stehen. Das Frühjahr endet ja bekanntlich am 21. Juni.
Zitieren
#647 Müll 2021-04-09 15:15
https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/neu-anspach/bund-usingenanspach-sind-kein-mullentsorgungsverein_23483333
Zitieren
#646 TTS 2021-04-09 13:22
zitiere UA:
https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/schmitten/zukunftsinitiative-feldberg-sieht-taunusgipfel-auf-optischem-tiefpunkt_23470610?


Beim Lesen des Artikels kommen doch einige Fragen auf:

1) Warum ist der Taunus Touristik Service nicht in die Planungen eingebunden?

2) Es gibt ein Logo für die Taunusregion. Soll es durch ein neues ersetzt werden?

3) Wie steht der Kreis zu den Plänen? Immerhin hat er das Recht zur Nutzung der Drachenwiese.

4) Wird bei der historischen Betrachtung der Feldbergrennen auch diese Quelle genutzt werden?

https://www.spiegel.de/politik/das-motorclub-regime-a-531d80ef-0002-0001-0000-000028957212?context=issue
Zitieren
#645 UA 2021-04-07 09:34
https://www.usinger-anzeiger.de/lokales/schmitten/zukunftsinitiative-feldberg-sieht-taunusgipfel-auf-optischem-tiefpunkt_23470610?
Zitieren
#644 Hauptsache Feldberg? 2021-04-04 17:03
zitiere Osterbesucher:
https://www.google.de/amp/s/www.usinger-anzeiger.de/amp/lokales/hochtaunus-und-region/landkreis-hochtaunus/oster-andrang-kreis-empfiehlt-routen-abseits-des-feldbergs_23443275


Wir haben gerade einen netten Spaziergang etwas abseits des Feldberges gemacht. Die an der Strecke liegenden Parkplätze waren zu ca. 20 Prozent belegt, im Wald traf man alle Viertelstunde mal ein paar Spaziergänger.

Wenn es ein Problem "hier oben" gibt, dann die völlig unsinnige Konzentration auf das Feldbergplateau und dessen direkte Umgebung. Warum man das mit einer Seilbahn noch weiter verfestigen möchte, verstehe wer will.

Gesichtete Müllmenge auf dem Spaziergang:
1 Tempo-Taschentuch. Es geht also auch anders.
Zitieren
#643 Osterbesucher 2021-04-02 19:08
https://www.google.de/amp/s/www.usinger-anzeiger.de/amp/lokales/hochtaunus-und-region/landkreis-hochtaunus/oster-andrang-kreis-empfiehlt-routen-abseits-des-feldbergs_23443275
Zitieren
#642 Zwang! 2021-03-23 09:19
zitiere Keine Nachfrage:

Der Shuttle Bus zum Großen Feldberg wurde doch auch nach einer Testphase eingestellt, einfach weil es keine Nachfrage gab.
https://taunus.info/files/brochures/15120353475480.pdf


Der Shuttle-Bus ist auch gescheitert, weil die Zufahrt für den MIV nicht gesperrt wurde. Warum sollten PKW-Fahrer an der Siegfriedstraße parken und dort auf den Bus warten, wenn die freie Fahrt zum Plateau möglich ist?

Bei marktüblichen Preisen für eine Seilbahnkarte werden viele Besucher weiterhin mit dem PKW anreisen, zumal die Parkplätze an der Hohemark schon am frühen Vormittag belegt wären.

Die Studie geht davon aus, dass 30 Prozent der Seilbahnfahrer mit der U3 kommen, 70 Prozent aber mit dem PKW.

Die Sperrung für den MIV wird es schon wegen der Angst vor dem Gejammer der Bikerlobby nicht geben. Diese Sperrung wäre aber der erste Schritt für den von allen Parteien gefordertern "nachhaltigen Tourismus".
Zitieren
#641 Keine Nachfrage 2021-03-22 16:22
zitiere 57-er:
...Das soll sich wirklich ändern, wenn die Seilbahn zum mindestens 10-fachen Preis den 57er ersetzt?


Der Shuttle Bus zum Großen Feldberg wurde doch auch nach einer Testphase eingestellt, einfach weil es keine Nachfrage gab.
https://taunus.info/files/brochures/15120353475480.pdf

Die Leute wollen halt mit dem Auto fahren.
Papa möchte mal statt alltäglichem Stadt- und Autobahnverkehr mit dem Auto hübsch durch die Landschaft cruisen, Mutti hat den ganzen Freßkorb, Getränke, Windeln und sonstwas dabei, die Kids schleppen auch alles mögliche mit und quengeln eh schon rum, weils ihnen nicht schnell genug geht, Hund ist in der Box hinten gut untergebracht, da ist es schon gut, gleich oben in der Nähe des Ziels das Versorgungsfahrzeug in Reichweite zu parken, die paar Kilometer und Minuten mehr kosten ja auch nicht viel. Seilbahn, ja vielleicht einmal, zweimal, dann ist auch gut und man fährt wieder mit dem Auto.
Zitieren
#640 57-er 2021-03-21 17:32
Wer die Bilder der Webcam auf dem Feldbergplateau von diesem Wochenende anschaut, wird sich wundern, wie wenig dort los ist. Die Besucher hätten alle leicht mit dem 57er-Bus anreisen können. Der fährt nur leider meist leer durch die Gegend, während die Menschen mit dem PKW anreisen. Das soll sich wirklich ändern, wenn die Seilbahn zum mindestens 10-fachen Preis den 57er ersetzt?
Zitieren
#639 Zack, zack! 2021-03-16 16:35
zitiere Feldberg meiden:

Ich glaube, damit täte man "Der Höhe" keinen Gefallen!


Der neue Pächter des Feldberghofes wird an den Spitzentagen richtig schnell sein müssen. Die PKW-Seilbahner werden nämlich nicht viel Zeit haben. Wenn man annimmt, dass 50 Prozent von ihnen zwischen 9 und 13 Uhr anreisen, dürfen die frühen Vögel leider nur 105 Minuten im Naturpark bleiben. Dann müssen sie ihren Parkplatz an der Hohemark wieder geräumt haben. Die später anreisenden Gäste dürfen dann etwas länger bleiben.

Für eine Einkehr im Feldberghof samt Wanderung zur Hohemark reicht das natürlich nicht.

Verteilen sich die PKW-Seilbahner gleichmäßig über die gesamte Betriebszeit von 12 Stunden, dürfen sie alle ganze 3 Stunden bleiben. Ein Teil der Gäste muss dann halt, außer im Sommer, eine Nachtwanderung zur Hohemark antreten.

So habe ich mir nachhaltigen und sanften Tourismus immer vorgestellt.
Zitieren
#638 Stimmt das? 2021-03-15 14:02
@ #632

"500.000 Fahrgäste wären etwa 1.500 Fahrgäste pro Tag ..."


Ich habe wegen Ihrer Frage noch mal einen Blick in die Studie geworfen. Dort wird für den Fall des Baus der Pendlerbahn die Einstellung der Buslinie 57 zwischen Hohemark und Feldberg empfohlen, die durch die Seilbahn überflüssig würde. Leider entfallen dadurch auch die Haltepunkte am Sandplacken, in Reifenberg und am Rotes Kreuz. Aber der Tourismus ist nun mal wichtiger.

Die Einsparung wird mit rund 86.000 Buskilometern zu 2,50 Euro beziffert, in Summe also 215.000 Euro.

Der Fahrtzeitgewinn wird mit ca. 1.400 Stunden zu 7,10 Euro beziffert, in Summe also rund 10.000 Euro.

Grundlage ist eine Verkehrserhebung, die zwischen Feldberg und Hohemark ein Aufkommen von rund 5.300 Fahrgästen ermittelte. Im Jahr!!

Wenn die Zahlen stimmen, sitzen im 57er Bus durchschnittlich 1,11 Fahrgäste der Teilstrecke Hohemark-Feldberg-Hohemark.

Helau!
Zitieren

Kommentar schreiben