Liebe Bürger und Besucher der Feldbergregion,

nachdem Sie seit dem Herbst 2013 in den verschiedenen Foren bis Mitte Januar 2017 insgesamt über 35.000 Beiträge gepostet haben, wurden die Foren nun aus technischen Gründen zurückgesetzt. Die bisherigen Beiträge haben wir archiviert.

Das Forum bietet auch künftig eine Plattform zur Diskussion und zum Austausch von Informationen zu den naturschutz- und umweltrelevanten Themen.

Im Interesse einer sachlichen und konstruktiven Diskussion bitten wir von persönlichen und polemischen Beiträgen abzusehen. Eine sachliche und auf Überzeugung der politisch Verantwortlichen gerichtete Diskussion sollte allein von der Kraft der Argumente getragen werden. Daher bitten wir um Respekt gegenüber allen Diskutanten und den Verzicht auf Polemik. Beleidigende Beiträge werden daher gelöscht.


Kommentare  

#532 alles wie gehabt! 2017-08-20 12:51
Laute Autos höre ich kaum dafür gestern und heute dröhnen ständig Motorräter hier im Taunus. Gleichmäßig fahren können diese Deppen nicht! Nein, hier wird immer wieder für wenige Meter kräftig am Gashahn gezogen.
Zitieren
#531 Positive Entwicklung 2017-08-16 19:23
Auch wenn es immer noch zu viele Krachraser im Feldberggebiet gibt, muss ich die Behörden für die Sperrung der Fuchstanzkurve für Krafträder und die zusätzlichen Tempolimits ausdrücklich loben. Die Situation hat sich erstmals seit vielen Jahren verbessert, besonders seit dem die Polizei das Verbot in der Fuchstanzkurve auch durchsetzt, was ja leider 2016 weitgehend unterlassen wurde.

Die Erfahrung zeigt, dass ein behördlich geduldeter Treffpunkt für die "Motorsportszene" die entsprechende Klientel anzieht und folgerichtig die Sperrung diesen Sog verringert.

Hoffentlich geht man den eingeschlagenen Weg weiter. Ein wichtiger Schritt wäre die Präsenz der Polizei in den frühen Abendstunden, und zwar ganz gezielt zwischen Sandplacken und Brombach. Wenn es auch dort für Krachraser ungemütlich wird, wäre viel für die Anwohner getan.
Zitieren
#530 Humunculus 2017-08-15 18:26
Wo gibt's denn hier noch viele Raser? Lächerlich. So was kannst du deiner Oma erzählen, wenn sie zu Besuch kommt. Für Dich sind scheinbar alles Raser, was schneller fährt als ne Gartenfräse. Schreist sofort wie ein dressierter Affe, der in den Arsch gekniffen wurde... S T R E C K E N S P E R R U N G...

Saug dich ruhig weiter an deinem konstruierten Feindbild fest, wenns sonst nichts Ausfüllendes in deinem Leben gibt...

Wenn ein Unfall mit einem Motorrad bekannt wird, geht euch Klosteinlutschern doch einer ab. Ihr kommt euch selbst nicht mal mehr doof vor, beim ewigen wiederkäuen der Floskel “Scheinfürsorge“

Bähhh... solche elende Heuchelei
Zitieren
#529 Humbugulus?? 2017-08-15 15:47
Ich reagiere sonst nie auf den Unsinn eines Kommentators, der mich ungefragt duzt und andere Menschen als Klosteinlutscher tituliert. Aber heute mache ich eine Ausnahme.

In #526 kann ich keine Stammtischparole entdecken. Die Streckensperrung ist die dringend nötige Konsequenz aus den vielen schweren und leichten Motorradunfällen, die weder durch bauliche Maßnahmen noch durch mehr Kontrollen entscheidend reduziert werden konnten.

P.S. Hätte eine Wespe den Biker gestochen, hätte die Polizei das nur zu gerne als Erklärung für den Unfall gemeldet.

P.P.S. Ich mache keine weiteren Ausnahmen!
Zitieren
#528 @Humi 2017-08-15 14:34
Unwürdig? Ich glaub es hackt!
War aber auch nichts anderes zu erwarten von Ihnen! Unwürdig - sind hier einzig die vielen Raser überwiegend auf dem Motorrad unterwegs.

Sie können lesen? In dem konkreten Fall steht es sogar diesmal im Polizei-Bericht: "offenbar...zu schnell"
Und nicht wie sonst üblich "...aus bisher unbekannten Gründen...".

Hören Sie also auf mit nicht haltbaren Argumenten die Motorradraser hier beschützen zu wollen.

zitiere Humunculus:
Für die Beiträge 525 & 526, solltet ihr euch schämen. Solche Stammtischparolen sind unter der Gürtellinie und eines Menschen einfach unwürdig.
Zitieren
#527 Humunculus 2017-08-15 10:41
Für die Beiträge 525 & 526, solltet ihr euch schämen. Solche Stammtischparolen sind unter der Gürtellinie und eines Menschen einfach unwürdig.

Könnte auch sein der Mann war abgelenkt, hat was ins Auge bekommen oder ne verirrte Wespe in der Kombi... dann ist die Kurve nahe und der Schreck überbremst. Auch mit 60 oder 80 gibt's ne ordentliche Bremsspur.

Mal schön locker bleiben, bevor hier, wie so üblich, die vorverurteilende Raserkeule geschwungen wird.

Hier ist übrigens “Diskussion zum Thema Lärm“ und nicht “Raser aufs Schafott“...
Zitieren
#526 Konsequenz? 2017-08-15 09:26
zitiere da ist 60!:
ich hab den Bock und die Bremsspuren gesehen: Bereits ca 5 bis 10m vor dem Kurveneingang fuhr der Depp bereits gerade aus und damit in die Böschung. Zeigt wieder wie schnell hier die Chaoten unterwegs sind. Hoffentlich ist für ihn die Saison vorbei. Einige lernen halt nur durch Schmerzen.


Auf dem Abschnitt zwischen Sandplacken und Schmitten haben die Behörden ihr Pulver verschossen. Alle "minderen Mittel" greifen nicht, also bleibt nur noch die Sperrung.

Weiß jemand was die Gutachten zum Unfall vom 16.10.2016 ergeben haben?
Zitieren
#525 da ist 60! 2017-08-14 20:30
ich hab den Bock und die Bremsspuren gesehen: Bereits ca 5 bis 10m vor dem Kurveneingang fuhr der Depp bereits gerade aus und damit in die Böschung. Zeigt wieder wie schnell hier die Chaoten unterwegs sind. Hoffentlich ist für ihn die Saison vorbei. Einige lernen halt nur durch Schmerzen.

zitiere Unfall Sandplacken:
7. Motorradunfall im Feldberggebiet Schmitten, Ortsteil: Arnoldshain, Landesstraße 3004 Sonntag, 13.08.2017, 12:45 Uhr

Der 39-jährige Mann aus Frankfurt am Main war gegen 12:45 Uhr mit seiner BMW auf der L 3004 in Fahrtrichtung Schmitten unterwegs, als er im Eingangsbereich der Kurve hinter dem Sandplacken ins Schleudern geriet und zu Fall kam. Offenbar war der 39-Jährige an dieser Stelle zu schnell unterwegs. Er zog sich leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden.
Zitieren
#524 Unfall Sandplacken 2017-08-14 13:55
7. Motorradunfall im Feldberggebiet Schmitten, Ortsteil: Arnoldshain, Landesstraße 3004 Sonntag, 13.08.2017, 12:45 Uhr

Im Feldberggebiet wurde am Sonntag ein weiterer Motorradfahrer bei einem Unfall verletzt. Der 39-jährige Mann aus Frankfurt am Main war gegen 12:45 Uhr mit seiner BMW auf der L 3004 in Fahrtrichtung Schmitten unterwegs, als er im Eingangsbereich der Kurve hinter dem Sandplacken ins Schleudern geriet und zu Fall kam. Offenbar war der 39-Jährige an dieser Stelle zu schnell unterwegs. Er zog sich leichte Verletzungen zu und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden. An der BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 6.000,- Euro.
Zitieren
#523 Hoffnung? 2017-08-10 10:18
https://www.welt.de/wirtschaft/article167543376/Nach-Dieselgate-droht-jetzt-der-Dezibel-Skandal.html
Zitieren
#522 Motorradlärm .... 2017-08-09 10:18
FFH-Nachrichten:

... Bis 50 Km/h ist alles gut

Wenn ein Fahrzeug - Auto oder Motorrad - auf Lärmpegel getestet wird, dann erfolgt das auf dem Prüfstand bei lediglich 50 Km/h. Jenseits dieses Wertes seien aber etliche Fahrzeuge bewusst so konstruiert, dass der Lärmpegel um ein Vielfaches lauter ist, heißt es bei "Plusminus".

Der Leiter der Mannheimer Verkehrspolizeidirektion Schäfer sagte, es könne nicht sein, dass etwas am grünen Tisch serienmäßig genehmigt wird, das im echten Verkehr dann großen Lärm verursache. Die Umweltorganisation BUND zieht eine Parallele zum Abgas-Skandal. Manches Motorrad könne erkennen, dass es in einer Prüfungssituation sei und mache dann die Auspuffklappe zu. ...

https://www.ffh.de/news-service/ffh-nachrichten/toController/Topic/toAction/show/toId/131172/toTopic/kfz-hersteller-tricksen-wohl-auch-bei-laerm.html
Zitieren
#521 Humunculus 2017-08-08 18:03
Motormanagement erkennt Testzyklus-Bereich

Max Höhler, Sachverständiger für Motorradkomponenten beim TÜV Süd in München, nennt den Grund: „Das Geräuschmessverfahren für die Homologation ist bislang recht simpel.“ Dies erlaubt den Herstellern, das Motormanagement so auszulegen, dass es den Testzyklus-Bereich erkennt und dann sofort mit Auspuffklappen oder per Drosselklappensteuerung den Sound herunterregelt. Außerhalb der homologa­tionsrelevanten Fahrzustände kann er sich dann wieder bis zum Fortissimo steigern. „Dies ist übliche Praxis und völlig legal“, sagt der TÜV-Experte. Das machen alle in der Branche – die Japaner eher moderat, manche Italiener dagegen extrem.

Beschwerden sind “nicht“ an den Endverbraucher zu richten, zukünftig bitte an den Hersteller der Auspuffanlagen.

Was Illegales sehe ich nicht... Beschiss ist legale Praxis, laut TÜV Süd.
Zitieren
#520 so schlimm 2017-08-07 20:05
..wie früher!

Gestern und jetzt sind die Motorrad-Deppen wieder unterwegs. Ganze WE keine ununterbrochen laufende Motorsäge gehört!; einzig die DEPPEN auf 2 Rädern!

Wie geistig verblödet muss man eigentlich sein, um Spass an Lärm zu haben und immer wieder die gleiche Strecken zu fahren.

Gegen 1700 fuhr ein Polizei-Auto am Sandplacken rum; half aber nichts! Diese Motorrad-Terroisten müssen anderweitig zur Strecke gebracht werden: Streckensperrung!
Zitieren
#519 @ Humi #517 2017-08-07 16:01
Ach Humi, richtig lesen und interpretieren ist nicht Deine Stärke ;-)

#513 sagt aus, dass bei normalem Verkehr eine Unterhaltung möglich ist. Nur wenn ein paar Vollpfosten ihren Hahn aufdrehen, und davon gab es reichlich am Sonntag, einen Lärmpegel von bis zu 120 dB verursachen und damit die Schmerzgrenze des menschlichen Ohres erreichen, ist nichts mehr mit Unterhaltung.

Bevor Du Dich jetzt wieder meldest wegen 120 dB - wir hatten einen Lärmmesser dabei und waren ca. 10 Meter von der Kreuzung weg. Gemessen wurden 116 dB ...
Zitieren
#518 Tja! 2017-08-07 15:15
zitiere Wendemanöver:
Wenn man so unterwegs ist, noch mehr Beobachtungen.
Rückkehr nach Arnoldshain gegen 17 Uhr am Sonntag.


Gestern um 9 Uhr 30 bei Rod an der Weil:

Fröhliche Menschen fahren Rad, Inliner, Einrad, Tandem oder Longboard. Eltern mit Kinderanhängern am Rad, Spaziergänger und Jogger haben Spaß auf der Straße durch das Weiltal. Die Strecke ist bis Weilburg für PKW, LKW und Motorräder gesperrt und gegen Mittag so voll, dass man wirklich vorsichtig fahren muss. Früher einmal startete das Vergnügen in Schmitten, dann in Altweilnau und jetzt erst kurz vor Rod an der Weil. Schade, aber jetzt gehört die Strecke zwischen Altweilnau und Schmitten wieder an jedem Sonntag den wirklich wichtigen Typen im Taunus, denn wir leben ja alle vom äußerst lukrativen Motorsporttourismus.
Zitieren
#517 Humunculus 2017-08-07 15:05
zitiere Lärmpausen ...:
... dringend nötig. Wir waren auf Sandplacken zum Mittagessen. Es wäre so schön draußen zu sitzen, wenn da nicht dieser permanente Lärm der Motorräder wäre. Zeitweise war keine Unterhaltung möglich, da laut aufgedreht wurde. Leider mussten wir feststellen, dass nur ganz WENIGE Motorräder normale Lautstärke hatten. Bei kurzen Lärmpausen
konnte man auch die anderen Gäste beobachten, wie sie aufatmeten.
Daher - Lärmpausen nicht dem Zufall überlassen, sondern an Wochenenden von Freitag bis Montag generell einführen, und zwar jetzt!!!!


Ihr hockt euch direkt an die Kanonenstraße und wundert euch, warum man sich dort nicht so schön unterhalten kann... liegt vielleicht daran, dass man 3 m von der Hauptstraße entfernt sitzt und direkt an der Kreuzung.

So ne Schweinerei aber auch, unglaublich.
Zitieren
#516 Wendemanöver 2017-08-07 14:44
Wenn man so unterwegs ist, noch mehr Beobachtungen.
Rückkehr nach Arnoldshain gegen 17 Uhr am Sonntag.

Und: in der Einfahrt gegenüber Forsthaus wendende Motorradfahrer, die Strecke nochmal ruf jagen, rauf zum Sandplacken, nochmal und vermutlich nochmal und nochmal, ohrenbetäubend. Wir freun uns so richtig drüber als Anwohner. Gibt ja nichts schöneres am Wochenende...
Zitieren
#515 Puddingpilot 2017-08-07 14:40
Gegen Sonntagmittag gestern war so ein Gashahn-Nervöser in Oberreifenberg Richtung Niederreifenberg hinter uns, ging ihm im vorgeschriebenen Tempo innerorts wohl nicht schnell genug. Vor der Perlenfabrik überholt er uns zeitgleich, wie wir ausschwenkten, obwohl wir mit Blinker das Überholen eines geparkten Fahrzeugs am rechten Fahrbahnrand anzeigten. Als wir kurz hinter Tauna Tours passierten, kam uns der Held in auffälliger, blaß vanillepuddiggelber Kombi schon wieder im Tiefflug entgegen, hat wohl beim Lidl gleich wieder gedreht um in der Mittagszeit alle Reifenberger mal erneut aufzumischen.
Zitieren
#514 Raser unterwegs .... 2017-08-06 15:17
zwischen Hegewiese und Arnoldshain. Wo bleibt die Rennleitung? Endlich ein schönes Wochenende mit Sonne und angenehmen Temperaturen - ideal zum Relaxen und dann sowas! Diese Schwachma... gehören aus dem Verkehr gezogen!
Zitieren
#513 Lärmpausen ... 2017-08-06 15:15
... dringend nötig. Wir waren auf Sandplacken zum Mittagessen. Es wäre so schön draußen zu sitzen, wenn da nicht dieser permanente Lärm der Motorräder wäre. Zeitweise war keine Unterhaltung möglich, da laut aufgedreht wurde. Leider mussten wir feststellen, dass nur ganz WENIGE Motorräder normale Lautstärke hatten. Bei kurzen Lärmpausen
konnte man auch die anderen Gäste beobachten, wie sie aufatmeten.
Daher - Lärmpausen nicht dem Zufall überlassen, sondern an Wochenenden von Freitag bis Montag generell einführen, und zwar jetzt!!!!
Zitieren
#512 wundert mich nicht 2017-08-04 20:46
denn einige Deppen fuhren Knie-schleifend bereits um 1700 mehrfach durch die Kurve; dort standen auch zwei "Fotografen". Und auch dort standen bereits einige Motorrad-Deppen auf dem Feldweg Richtung Sandplacken.Hier muß wohl demnächst auch ein Schild aufgestellt werden.

In der Tat die Leitplanke war schon zuvor sehr arg beschädigt, aber m.E. hatten wir hier noch nicht die "passende" Polizei-Melddung.

zitiere Unfall 04.08. 19:30:
Heute 04.08.17 19:30 Motorradunfall Große Kurve, von unten hoch nach links durch den Gegenverkehr unter die schon kaputte Leitplanke am Weg zum Fuchstanz. Fahrer wohl unverletzt. Bestimmt wieder ohne Polizeieinschaltung. Die Leitplanke zahlen ja wir.
Zitieren
#511 Humunculus 2017-08-04 20:21
zitiere a-kurve:
Gegen 8 Uhr eben ca 6 Bikes mit Fahrern illegal auf dem Waldweg in der Einfahrt gegenüber von der Kurve Richtung Fuchstanz


Was daran bitteschön, ist illegal?

Du bist so eine elendige Petze... bähhh
Zitieren
#510 a-kurve 2017-08-04 20:11
Gegen 8 Uhr eben ca 6 Bikes mit Fahrern illegal auf dem Waldweg in der Einfahrt gegenüber von der Kurve Richtung Fuchstanz
Zitieren
#509 Unfall 04.08. 19:30 2017-08-04 19:51
Heute 04.08.17 19:30 Motorradunfall Große Kurve, von unten hoch nach links durch den Gegenverkehr unter die schon kaputte Leitplanke am Weg zum Fuchstanz. Fahrer wohl unverletzt. Bestimmt wieder ohne Polizeieinschaltung. Die Leitplanke zahlen ja wir.
Zitieren
#508 sorry... 2017-08-04 13:12
zitiere Richtig!:
zitiere sorry...:
[quote name="sorry...."][quote name="sorry..."]

Sie auch nicht......


Ich stelle hier auch niemals Forderungen im Namen der Allgemeinheit.

Die Sperrung des Felbergplateaus für den MIV bleibt Thema, ob es Ihnen passt oder nicht. Doch die Profiteure der motorisierten Verhunzung eines Ausflugszieles stehen geschlossen hinter Ihnen und haben erstaunlich viel Einfluß. Deshalb müssen Sie sich vorerst keine Gedanken machen.

über diese Schwachsinnsforderung mache ich mir auch keine ersthaften Gedanken, abgesehen davon ist es mir auch Wurst.
Mir geht nur auf den Zeiger, wenn jemand meint, alles nach seinen Vorstellungen umformen zu müssen, nur weils ihm anders nicht in den Kram passt. egal
interessiert nicht weiter, es gibt glücklicherweise noch mehr vernünftige Leute, die ebenfalls der Meinung sind, das die Sperrung unsinnig ist.
Zitieren
#507 Sieh mal an 2017-08-04 09:00
https://www.polizei.hessen.de/icc/internetzentral/nav/b6d/broker.jsp?_ic_uCon=28370c76-02f5-9d51-1e23-8a45f48b31dd&uTem=20470d14-3169-f841-ab27-2006165474d5&uMen=b6d73390-ef8e-0117-288b-5edad490cfa4
Zitieren
#506 Richtig! 2017-08-03 15:51
zitiere sorry...:
zitiere sorry....:
zitiere sorry...:


...aber das ist nur ihre persönliche Meinung und mit Lärmbekämpfung im Anwohnergebiet hat das auch nichts zu tun. Das ist nur eine Gestaltung des Feldberggebietes nach ihren Vorstellungen.
Bauen sie sich das Gebiet doch einfach nach, als Modell, da können sie gestalten, was sie wollen, aber lassen sie die Allgemeinheit mit ihren verschrobenen Ideen in Ruhe.



... aber Sie sind nicht die Allgemeinheit.


Sie auch nicht......


Ich stelle hier auch niemals Forderungen im Namen der Allgemeinheit.

Die Sperrung des Felbergplateaus für den MIV bleibt Thema, ob es Ihnen passt oder nicht. Doch die Profiteure der motorisierten Verhunzung eines Ausflugszieles stehen geschlossen hinter Ihnen und haben erstaunlich viel Einfluß. Deshalb müssen Sie sich vorerst keine Gedanken machen.
Zitieren
#505 sorry... 2017-08-03 10:18
zitiere sorry....:
zitiere sorry...:
zitiere Nächster Schritte!:

Der nächste wichtige Schritt ist die Sperrung des Feldbergplateaus für den motorisierten Individualverkehr. Die Linienbusse und der Pendelbus können alle auf den Berg bringen, denen die 500 Meter ab dem Parkplatz Teufelsquartier bzw. der knappe Kilometer ab dem Parkplatz Windeck zu beschwerlich ist.


...aber das ist nur ihre persönliche Meinung und mit Lärmbekämpfung im Anwohnergebiet hat das auch nichts zu tun. Das ist nur eine Gestaltung des Feldberggebietes nach ihren Vorstellungen.
Bauen sie sich das Gebiet doch einfach nach, als Modell, da können sie gestalten, was sie wollen, aber lassen sie die Allgemeinheit mit ihren verschrobenen Ideen in Ruhe.



... aber Sie sind nicht die Allgemeinheit.


Sie auch nicht......
Zitieren
#504 Allgemeinheit... 2017-08-02 20:57
...oder gar Anwohnermehrheit gibt es hier ohnehin nicht.
Zitieren
#503 sorry.... 2017-08-01 12:12
zitiere sorry...:
zitiere Nächster Schritte!:

Der nächste wichtige Schritt ist die Sperrung des Feldbergplateaus für den motorisierten Individualverkehr. Die Linienbusse und der Pendelbus können alle auf den Berg bringen, denen die 500 Meter ab dem Parkplatz Teufelsquartier bzw. der knappe Kilometer ab dem Parkplatz Windeck zu beschwerlich ist.


...aber das ist nur ihre persönliche Meinung und mit Lärmbekämpfung im Anwohnergebiet hat das auch nichts zu tun. Das ist nur eine Gestaltung des Feldberggebietes nach ihren Vorstellungen.
Bauen sie sich das Gebiet doch einfach nach, als Modell, da können sie gestalten, was sie wollen, aber lassen sie die Allgemeinheit mit ihren verschrobenen Ideen in Ruhe.



... aber Sie sind nicht die Allgemeinheit.
Zitieren

Kommentar schreiben