Liebe Bürger und Besucher der Feldbergregion,

nachdem Sie seit dem Herbst 2013 in den verschiedenen Foren bis Mitte Januar 2017 insgesamt über 35.000 Beiträge gepostet haben, wurden die Foren nun aus technischen Gründen zurückgesetzt. Die bisherigen Beiträge haben wir archiviert.

Das Forum bietet auch künftig eine Plattform zur Diskussion und zum Austausch von Informationen zu den naturschutz- und umweltrelevanten Themen.

Im Interesse einer sachlichen und konstruktiven Diskussion bitten wir von persönlichen und polemischen Beiträgen abzusehen. Eine sachliche und auf Überzeugung der politisch Verantwortlichen gerichtete Diskussion sollte allein von der Kraft der Argumente getragen werden. Daher bitten wir um Respekt gegenüber allen Diskutanten und den Verzicht auf Polemik. Beleidigende Beiträge werden daher gelöscht.

Mit meiner Teilnahme am Forum stimme ich der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten durch die Feldberginitiative e.V. gemäß der Datenschutzerklärung zu.

 

Kommentare  

#2040 HAHA 2020-02-22 16:42
zitiere TKV-Konzert:
zitiere Plateau Sperrung:
offenbar am 25. Juli für den motorisierten Individualverkehr.


Ja, für das Konzert des TKV ist das möglich.

Sollte gleich bis zum 24. Dezember als Versuch ausgeweitet werden. Es ist höchste Zeit das Feldbergplateau zur Fußgängerzone zu machen. Für die lärmende Weihnachtsfeier und einen Tag im Sommer (Bikertag o.ä,) kann ja eine Ausnahme gemacht werden.

Warum muss das Plateau überhaupt Tag für Tag für PKW und Krafträder direkt erreichbar sein? Lieferverkehr, Behinderte, Personal und Busse können ja gerne bis oben fahren, die anderen Besucher können am Windeck und am Teufelsquartier parken. Da gibt es an 350 Tagen im Jahr genug Platz, an den übrigen 15 sollte ohnehin zwischen Sandplacken und Rotes Kreuz gesperrt werden.


Hahaha ist das geil ! Deine Vorstellungen sind so hohl. Denken kannst du anscheinend nur bis zur nächsten Wand V.I.
Zitieren
#2039 Kein Leben 2020-02-22 16:13
zitiere Probefahren?:
Bang4r4ng will seinen Hobel verkaufen...Ohne unsere geliebte Akra-Lärmtüte...
Aufrüstung?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yamaha-yzf-r1-rn32-neuwertig-zubehoer-blipper-garantie-bis-04-20/1239295566-305-4539


Was juckt dich das ?
Nichts besseres zu tun ?
Ich hoffe er bekommt sein Motorrad los und als nächstes kommt was noch lauteres, nur für euch
Zitieren
#2038 TKV-Konzert 2020-02-22 12:51
zitiere Plateau Sperrung:
offenbar am 25. Juli für den motorisierten Individualverkehr.


Ja, für das Konzert des TKV ist das möglich.

Sollte gleich bis zum 24. Dezember als Versuch ausgeweitet werden. Es ist höchste Zeit das Feldbergplateau zur Fußgängerzone zu machen. Für die lärmende Weihnachtsfeier und einen Tag im Sommer (Bikertag o.ä,) kann ja eine Ausnahme gemacht werden.

Warum muss das Plateau überhaupt Tag für Tag für PKW und Krafträder direkt erreichbar sein? Lieferverkehr, Behinderte, Personal und Busse können ja gerne bis oben fahren, die anderen Besucher können am Windeck und am Teufelsquartier parken. Da gibt es an 350 Tagen im Jahr genug Platz, an den übrigen 15 sollte ohnehin zwischen Sandplacken und Rotes Kreuz gesperrt werden.
Zitieren
#2037 Probefahren? 2020-02-22 08:49
Bang4r4ng will seinen Hobel verkaufen...Ohne unsere geliebte Akra-Lärmtüte...
Aufrüstung?

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/yamaha-yzf-r1-rn32-neuwertig-zubehoer-blipper-garantie-bis-04-20/1239295566-305-4539
Zitieren
#2036 Plateau Sperrung 2020-02-21 17:08
offenbar am 25. Juli für den motorisierten Individualverkehr.
Zitieren
#2035 Harryx 2020-02-20 14:04
Wem wundert es noch.

Kommentare die deuten das man sich offensichtlich darüber freut das ein ruhiger Motorradfahrer fast von einem asozial schnellen Bus überfahren wird.

Ich wünsche Euch noch einen schönen weiteren Tag. :-(
Zitieren
#2034 Rettung 2020-02-18 08:17
zitiere Harryx:

Genau, damit die Drecksschleuder der Linie 57 mit 90 km/h ungebremst den Feldberg abrauschen kann. Ich wurde an der Kreuzung am Feldberg oben schon fast überfahren.


Wenn Sie künftig mit der Seilbahn zum Feldberg fahren, kann der 57er ihnen nicht mehr gefährlich werden und ihr Geröhre nervt nicht mehr, weil ihr Mopped an der Hohemark steht. Das ist doch eine erfreuliche Perspektive.

Was aus dem 57er wird, wenn die Seilbahn fährt, kann man nicht sicher sagen, da er ja bis Bad Homburg und Königstein fährt. Vielleicht gibt es dann den 57a, der Bad Homburg mit der Hohemark verbindet und den 57 b vom Feldberg bis Königstein. Die Strecke dazwischen übernimmt die Seilbahn.

Der Weiltalbus kann an der Hohemark die Fahrräder in die Seilbahn laden und dann in Schmitten wieder abholen.

Das macht Sinn, hilft der Umwelt und spart so richtig viel Geld!
Zitieren
#2033 Haha 2020-02-17 19:33
zitiere Harryx:
zitiere Ansgar:
Ich bin für konsequente Sperrungen bei Verstößen gegen das BImschG. Feldberg für Motorräder, dafür das ganze Rhein/Main Gebiet für alle Dieselfahrzeuge bis einschließlich 6c.

Ob Lärm oder Stickoxide, das muss keiner hinnehmen. Wer sich nicht an Emissionsvorgaben hält, der fährt halt Bus und Bahn.


Genau, damit die Drecksschleuder der Linie 57 mit 90 km/h ungebremst den Feldberg abrauschen kann. Ich wurde an der Kreuzung am Feldberg oben schon fast überfahren.


Rasende Linienbusse zur Ablenkung vom Motorradlärm und -raser Problem rund um den Feldberg... Darauf muss man erst einmal kommen. Wirklich witzig!
Zitieren
#2032 Lärmaufrüstung? 2020-02-17 11:36
zitiere Wahrheit:
zitiere Soundgenerator:
zitiere E-Mopeds:
Die Diskussion scheint etwas wenig auf der Höhe der Zeit. In Kürze werden im allgemeinen politischen Trend nur noch e-Motorräder hier fahren dürfen. Dann wäre das Lärmproblem im Naturpark erheblich reduziert.


Akrapovic wird da sicher eine passende Lösung anbieten :x. Passender Soundgenerator! Die derzeitigen Hobel sind ja auch nur aus Sicherheitsgründen so laut, damit man sie rechtzeitig hört, weil sie ja so schnell da sind...


Traurig aber wahr. Wie oft ich von anderen an Kreuzungen "gesehen" wurde nur weil man mich gehört hat. Selbst Schuld, wenn man unachtsam im Straßenverkehr unterwegs ist und das sind heutzutage leider sehr sehr viele PKW Fahrer.


Als Fußgänger und Radfahrer braucht man dann erst recht Soundgeneratoren...
Zitieren
#2031 100 % 2020-02-17 11:01
zitiere Noch besser:
Ich bin dafür, den gesamten Hochtaunuskreis für alle motorgetriebenen Fahrzeuge zu sperren. Fahrräder, Pferde- und Ichsengespanne reichen hier völlig aus.


Stimme ich zu 100 % zu !
Aber aufpassen, dass die Pferde nicht so laut sind mit ihren Hufen. Sonst gibt es Bußgeld und das Pferd wird gegebenenfalls still gelegt und abgeschleppt.
Zitieren
#2030 Wahrheit 2020-02-17 10:59
zitiere Soundgenerator:
zitiere E-Mopeds:
Die Diskussion scheint etwas wenig auf der Höhe der Zeit. In Kürze werden im allgemeinen politischen Trend nur noch e-Motorräder hier fahren dürfen. Dann wäre das Lärmproblem im Naturpark erheblich reduziert.


Akrapovic wird da sicher eine passende Lösung anbieten :x. Passender Soundgenerator! Die derzeitigen Hobel sind ja auch nur aus Sicherheitsgründen so laut, damit man sie rechtzeitig hört, weil sie ja so schnell da sind...


Traurig aber wahr. Wie oft ich von anderen an Kreuzungen "gesehen" wurde nur weil man mich gehört hat. Selbst Schuld, wenn man unachtsam im Straßenverkehr unterwegs ist und das sind heutzutage leider sehr sehr viele PKW Fahrer.
Zitieren
#2029 Soundgenerator 2020-02-16 17:48
zitiere E-Mopeds:
Die Diskussion scheint etwas wenig auf der Höhe der Zeit. In Kürze werden im allgemeinen politischen Trend nur noch e-Motorräder hier fahren dürfen. Dann wäre das Lärmproblem im Naturpark erheblich reduziert.


Akrapovic wird da sicher eine passende Lösung anbieten :x. Passender Soundgenerator! Die derzeitigen Hobel sind ja auch nur aus Sicherheitsgründen so laut, damit man sie rechtzeitig hört, weil sie ja so schnell da sind...
Zitieren
#2028 weine nicht ... 2020-02-16 16:01
Genau, damit die Drecksschleuder der Linie 57 mit 90 km/h ungebremst den Feldberg abrauschen kann. Ich wurde an der Kreuzung am Feldberg oben schon fast überfahren.

--> Harryx: Spenden dir eine Packung Taschentücher!
Zitieren
#2027 E-Mopeds 2020-02-16 11:06
Die Diskussion scheint etwas wenig auf der Höhe der Zeit. In Kürze werden im allgemeinen politischen Trend nur noch e-Motorräder hier fahren dürfen. Dann wäre das Lärmproblem im Naturpark erheblich reduziert.
Zitieren
#2026 Harryx 2020-02-16 09:43
zitiere Ansgar:
Ich bin für konsequente Sperrungen bei Verstößen gegen das BImschG. Feldberg für Motorräder, dafür das ganze Rhein/Main Gebiet für alle Dieselfahrzeuge bis einschließlich 6c.

Ob Lärm oder Stickoxide, das muss keiner hinnehmen. Wer sich nicht an Emissionsvorgaben hält, der fährt halt Bus und Bahn.


Genau, damit die Drecksschleuder der Linie 57 mit 90 km/h ungebremst den Feldberg abrauschen kann. Ich wurde an der Kreuzung am Feldberg oben schon fast überfahren.
Zitieren
#2025 Harryx 2020-02-16 09:33
natürlich sind die, die es nicht betrifft, dafür alles pauschal zu verbieten statt die eigentlichen Verbrecher aus dem Straßenverkehr zu holen die selber wissen was sie tun. Die Behörden haben wohl keine echte Lust dazu gezielt das Problem seriös zu korrigieren.

Einerseits ein Dankeschön vorab an die Extremisten die absichtlich idiot laut, übertrieben schnell und gefährlich unterwegs sind...und ein genauso grosses Dankeschön an die genau so schlimmen hypokritischen Extremisten der anderen Seite die sich für totale pauschale mißbräuchliche Verbote aussprechen wovon auch Unschuldige Steuerzahler betroffen sind, die mit gesetzlich konformen homologierten Fahrzeugen Unterwegs sind.

Einfach nur peinlich, diese wohl typische deutsche Art der Verbotslösung die sonst nirgendwo in Europa in dem Ausmaß zu sehen ist...das gibt zu denken.
Zitieren
#2024 Noch besser 2020-02-15 16:58
Ich bin dafür, den gesamten Hochtaunuskreis für alle motorgetriebenen Fahrzeuge zu sperren. Fahrräder, Pferde- und Ichsengespanne reichen hier völlig aus.
Zitieren
#2023 Ansgar 2020-02-15 14:42
Ich bin für konsequente Sperrungen bei Verstößen gegen das BImschG. Feldberg für Motorräder, dafür das ganze Rhein/Main Gebiet für alle Dieselfahrzeuge bis einschließlich 6c.

Ob Lärm oder Stickoxide, das muss keiner hinnehmen. Wer sich nicht an Emissionsvorgaben hält, der fährt halt Bus und Bahn.
Zitieren
#2022 Mehr als 80... 2020-02-14 20:37
...Kommunen in BW fordern Maßnahmen gegen laute Motorräder

Daumen hoch!

https://www.spiegel.de/auto/baden-wuerttemberg-kommunen-fordern-massnahmen-gegen-laute-motorraeder-a-97f17f76-196d-4d7c-bcbe-df5feb5d6612
Zitieren
#2021 interkommunal! 2020-02-14 15:20
Ich schlag eine interkommunale Aktion vor:

Gleichzeitige Sperrung in den Sommermonaten der übelsten Schauplätze der selbstdarstellungsschauplätze der lokalen Poser und Raser vor Ort:

Feldbergregion
Aartal
Zollbuche
Schotten
beliebte Odenwaldstrecken

Liste kann ergänzt werden!

Meist wissen die geplagten Anwohner gar nicht, wer plötzlich über sie herfällt, wenn an einem Wochenende plötzlich die Hölle los ist.

Den Anwohnern im Aartal hätte ich sagen können, wer sie da im Sommer 19 terrorisiert hat, wie es ja auch in der Presse stand. Alles eher Fahrer aus dem Rhein-Main-Gebiet, alle namentlich bekannt, die Videos und Fotos ihrer Heldentaten haben sie ja selber ins Netz gestellt. Der tote Kollege in der gleichen Kurve kurz danach wurde stillschweigend übergangen...

Die enthemmte Raserei nach dem Runkel-Treffen 2018 wurde auch entsprechend dokumentiert! Dolle Vorstellung...
Zitieren
#2020 Unterschreiben! 2020-02-14 15:14
zitiere Silent Rider:
https://www.blick-aktuell.de/Politik/Silent-Rider-Petition-gegenMotorradlaerm-wurde-gestartet-432829.html


Vielen Dank für den Link. Wir unterstützen die Initiative und haben die Pedition schon unterschrieben: https://www.openpetition.de/petition/online/silent-rider-die-bundesweite-initiative-gegen-unnoetigen-motorradlaerm

Wir werden es weiter verbreiten, denn es leiden sehr viele Menschen unter den PS- und dB-Posern auf zwei Rädern!
Zitieren
#2019 Testsperrung 2020-02-14 14:28
zitiere Trend zur Test-Sperrung:
https://www.waz.de/staedte/kreis-olpe/lenhausen-raserstrecke-fuer-motorraeder-einseitig-gesperrt-id228407809.html


Gute Idee, eine ganze Saison zu testen. Von einer Bikerklage ist noch nichts zu lesen.
Zitieren
#2018 Wie vermutet 2020-02-14 09:22
Hab ichs (#2014) doch geahnt.
Zitieren
#2017 Silent Rider 2020-02-13 20:08
https://www.blick-aktuell.de/Politik/Silent-Rider-Petition-gegenMotorradlaerm-wurde-gestartet-432829.html
Zitieren
#2016 Motorradlärm 2020-02-13 18:23
https://www.suedkurier.de/baden-wuerttemberg/Strafen-fuer-laute-Motorraeder-koennten-drastisch-steigen-Landes-Laermschutzbeauftragter-fordert-Verzehnfachung-der-Geldbussen;art417930,10440284
Zitieren
#2015 Trend zur Test-Sperrung 2020-02-13 15:48
https://www.waz.de/staedte/kreis-olpe/lenhausen-raserstrecke-fuer-motorraeder-einseitig-gesperrt-id228407809.html
Zitieren
#2014 So langsam 2020-02-13 11:21
So langsam wird die Absurdität der hiesigen Forderung nach Streckensperrung mehr als deutlich. Allein mir fehlt der Glaube, dass es die Schreiberlinge der FI auch verstehen.
Zitieren
#2013 Harryx 2020-02-13 08:44
Genau der richtige Weg.

Weiterhin die mißbräuchlichen Tempolimits von 60 km/h verschärfen auf 40 km/h und gleichzeitig ein Überholverbot mit Streckenradar einbauen.

Das wäre das ideale Bild was hier die Behörden vorschwebt. Zuerst alle dazu frustriert zwingen sinn-befreit langsam zu fahren damit Leute gefährlich drängeln und zu Überholmanöver förmlich genötigt werden durch Leute die noch mal 10km/h langsamer fahren.

Sehr gut. Am ende steht die pauschale Streckenaperrung für all Verkehrsteilnehmer inkl. PKW. Das wäre dann aber eine nicht-diskriminierende faire Lösung
Zitieren
#2012 Überholverbot 2020-02-13 06:22
zitiere Unfall:
Unfall am Ende der Geraden unterhalb der Applauskurve. PKW offensichtlich von unten kommend geradeaus in den Wald gefahren.
Wann wird diese gefährliche Strecke endlich für PKW gesperrt?
Und weil man den frischen Unfall schon wieder verdrängt hat, wird auf der Weiterfahrt zwischen Hegewiese und Schmitten überholt, als ob es eine Einbahnstraße ist. Ohne Sicht um Kurven an 4!!! Autos vorbei. Pures Glücksspiel. Unfassbar.


Riskantes Überholen ist zwischen Hegewiese und Schmitten leider tägliche Praxis. Gerade morgens wird überholt als sei die Strecke aus Richtung Hohemark gesperrt. Aber vor die Streckensperrung hat der Gesetzgeber die "minderen Maßnahmen" gesetzt. Also sollte erst einmal ein Überholverbot auf der Strecke angeordnet und kontrolliert werden. Die "Zeitoptimierer" kann die Polizei kurz hinter dem Forsthaus morgens im Dutzend abgreifen.
Zitieren
#2011 Unfall 2020-02-12 17:52
Unfall am Ende der Geraden unterhalb der Applauskurve. PKW offensichtlich von unten kommend geradeaus in den Wald gefahren.
Wann wird diese gefährliche Strecke endlich für PKW gesperrt?
Und weil man den frischen Unfall schon wieder verdrängt hat, wird auf der Weiterfahrt zwischen Hegewiese und Schmitten überholt, als ob es eine Einbahnstraße ist. Ohne Sicht um Kurven an 4!!! Autos vorbei. Pures Glücksspiel. Unfassbar.
Zitieren

Kommentar schreiben